Ich liebe, wie die Deutschen nicht prüde sind, wenn es um Nacktheit geht. Sie haben sogar eine Dating-Show, wo man ein Date nur darauf basierend auswählt, wie es nackt aussieht – und es gibt fast keine Kontroverse deswegen. Sie haben die Nacktheit sogar zum eine Art der Kultur gebracht – es nennt sich zwar FKK, Freikörperkultur.

Ich habe es immer genossen, nackt zu sein, sei es mit anderen Leuten oder nicht. Und von dem, was ich gehört habe, für einem FKKler gibt es nur wenige (oder keine) besseren Länder zu leben als Deutschland. Aber trotzdem gibt es einige Dinge, die ich nicht mag...

Gentrifizierung

Manche Leute lehnen die Idee ab, einen FKK-Strand zu besuchen, weil es wahrscheinlich nur sehr wenige heiße Mädchen da gibt und ziemlich viele alte, hässliche Großväter. Alter, das ist gar nicht, worum es in den nackten Stränden geht. Wenn “heiße Mädchen” sind der Grund, warum du gerne kommen willst - komm besser nicht. Es sind die Hauptregeln: nicht anstarren, keine Bilder von anderen Menschen ohne Zustimmung machen, und versuchen, keinen Boner zu bekommen. Es ist nur Sonnenbaden ohne Kleider – kein Porno, keine Orgie.

Ich muss aber zustimmen, dass es zu viele ältere Menschen in den Naturismus gibt. Nein, ich habe nichts gegen ältere Leute per se, am nackten Stränden oder im Allgemeinen. Ganz im Gegenteil: Ich bewundere ihren jungen Geist, ihr Selbstbewusstsein und (manchmal) eine wirklich gute Form. Ich liebe, wie es ihnen egal ist, wie es für sie ganz normal ist, dass sie nackt sonnen. Man kann wirklich Freiheit und Sorglosigkeit auf ihren Gesichtern sehen.

Aber wenn man sie mit der Zahl der jüngeren Menschen vergleicht, kann man besorgt werden. Ich möchte nicht, dass die deutsche FKK in den folgenden Jahrzehnten langsam ausstirbt. Und ich fühle mich ein wenig unangenehm und unruhig, wenn ich meistens von älteren Menschen umstellt bin...

Sommer-Zentrismus

Wenn es draußen warm ist, gibt es viel, nackt mit anderen Leuten, zu tun. In Berlin könntest du einen öffentlichen Park zufällig auswählen und es wird eine ziemlich große Chance geben, dass er einen offiziellen oder inoffiziellen FKK-Bereich hat.

Das Foto oben habe ich heute auf einer Wiese neben Halensee genommen. Da kannst du so gekleidet oder so nackt sein, wie du willst. Du kannst schwimmen, du kannst sonnenbaden, du kannst Bier trinken, reden, Gitarre spielen, Frisbee spielen, was du willst.

Die Menschen organisieren nackte Wanderungen im Wald und andere Aktivitäten... Der deutsche Sommer ist sehr aktiv und nackt. Aber dann kommen die kälteren Jahreszeiten...

Und nicht viel ist übrig. Saunen, soweit ich weiß, sind in Deutschland immer nackt (und ja sie sollten – das Tragen von Kleidern in solchen Umgebungen ist ungesund für deine Haut!), aber ich war noch nie in einem, seitdem ich nach Deutschland gezogen bin, ich bin einfach nicht der größte Fan. Ich bin aber ein Fan vom Schwimmen. Vor allem ohne Badehose – es fühlt sich so befreiend an! Ich habe schon so oft nackt geschwommen, dass ein Gedanke, etwas im Wasser zu tragen, kling mir komisch – nicht umgekehrt.

Es scheint aber, dass in Berlin, eine Stadt mit 4 Millionen Einwohner, gibt es nur einen Platz wo man das machen kann – Stadtbad Neukölln. Nun, es sei denn, du bist ein Mitglied eines Vereins – aber meine soziale Ungeschicklichkeit geht nicht wirklich damit zusammen. Also einmal wöchentlich (oder sogar zweimal, seit vor kurzem 😊) verbringe ich 2x30 Minuten in der U-Bahn, anstatt nur zu einem Schwimmbad in der Nähe zu gehen – um keine Hosen tragen zu müssen.

Sexualisierung

Abgesehen von geringer Verfügbarkeit und lange Pendeln, gibt es noch eine Sache, die mich in Stadtbad Neukölln ärgert – es ist voll von geilen Schwulen. Ich mag natürlich geilen Schwulen, (ich könnte die Hälfte von ihnen gerne ficken!), aber du weißt... alles hat eine richtige Zeit und einen richtigen Platz. Wenn ich einen Hookup finden möchte, würde ich Grindr installieren oder die boiler-berlin.deBoiler Sauna{/Verknüpfung} besuchen.

Aber da drüben komme ich, _um zu schwimmen. Es ist gruselig, wenn du “versehentlich” deine Hand gegen meinen Hodensack berührst, wenn wir uns im Wasser vorbeigehen. Es ist verdammt ärgerlich, wenn alle Duschen besetzt sind, weil du mehr Zeit dort verbringst als tatsächlich schwimmend. Es ist komisch, wenn man einen verdammten Cockring in einem Schwimmbad trägt. Und es ist eine verdammte sexuelle Belästigung, wenn du meinen Arsch packst, ohne dass ich sogar ein kleines Interesse an dir gezeigt habe.

Grundursache

Ich bin fast sicher, dass alle diese Probleme aus einer einzigen Ursache stammen: Mischen von Nudismus und Sex. Offensichtlich kann Nacktheit sexuell sein – aber muss sie nicht! Sie ist schön, erfreulich und befreit von sich selbst.

Aber viele Leute mischen die beiden: das ist der Grund, warum sie an nackte Strände nur in Bezug auf ihre Hotness denken, das ist der Grund, warum fühlen sich einige Jungs berechtigt, sexuelle Fortschritte zu anderen zu machen, nur weil sie nackt sind, und ich denke es ich ach der Grund, warum Berlins Schwimmbäder nicht zu eifrig sind, die Zeit für FKK in ihren Zeitplänen zu geben – aus der Angst, ein Sex-Jagdgebiet zu werden ...

Jungs, komm schon. Ich weiß, dass Sex genial ist, aber so ist auch die Nachtheit aus anderen Gründen 😉